Apple erhöht Reparaturkosten für iPhone & AirPods - Hack The Mac

Apple erhöht Reparaturkosten für iPhone & AirPods

[ad_1]

In dieser Woche haben sich bei Apple ein paar Dinge geändert: Neues iPad 9,7 Zoll, iPhone 7 und iPhone 7 Plus als (PRODUCT)RED, iPhone SE mit mehr Speicher und neue Armbänder für die Apple Watch. All das war Apple eine Pressemitteilung wert. Jedoch gbt es auch heimliche Änderungen. Sie betreffen die Reparaturkosten außerhalb der Garantie, die zuweilen ganz schön angestiegen sind.

Nett ausgedrückt würde man es eine „Preiskorrektur” nennen, im Grunde genommen ist es aber eine Preiserhöhung, die Apple bei seinen Reparaturdiensten vorgenommen hat. Betroffen sind so gut wie alle Service-Leistungen außerhalb der Garantie, seien es AirPods, deren Ladecase oder iPhones.

Reparatur jetzt teurer

Auf der Webseite, die die Service-Leistungen für iPhone und ausgewähltes Zubehör vorstellt, wird offensichtlich, welche Preise Apple angepasst hat. Beginnen wir bei guten Nachrichten: Wer seinem Smartphone AppleCare+ gegönnt hat, bekommt weiterhin die gewohnten Preise angeboten, als da wären 29 Euro für Bildschirmreparaturen und 99 Euro für alles andere.

Anders sieht es bei allen anderen Problemen aus. So kostet der Batterieservice (mit anderen Worten: Austausch) ohne AppleCare+ jetzt 101,10 Euro, was genau 10 Euro mehr sind als noch vergangene Woche. Ähnliches lässt sich bei Reparaturkosten außerhalb der Garantie beobachten. Hier hat Apple jetzt je nach Modell die Marke von 400 Euro durchbrochen und verlangt im Maximalfall 411,10 Euro für einen „sonstigen Schaden” – also einen, der nicht mit dem Austausch des Bildschirms gelöst ist. Aber selbst dann kostet die Aktion 181,10 Euro beim iPhone 7 Plus.

Bei Bildschirmen, die kleiner als 5,5 Zoll sind, lässt sich Apple den Aufwand und das Material mit 161,10 Euro bezahlen. Eine Ausnahme ist das iPhone 4s, bei dem jeder Schaden als „sonstiger” behandelt wird und 181,10 Euro kostet. Je nach Modell ist die Reparatur also bis zu 30 Euro teurer als zuvor.

Schließlich wurden die Preise für die AirPods angepasst. Der Batterie-Service der drahtlosen Kopfhörer liegt weiterhn bei 55 Euro pro Kopfhörer. Wird eine Komponente verloren oder muss ein sonstiger Service erfolgen, verlangt Apple dafür jetzt 79 Euro pro Stück. Dasselbe trifft auch auf das Ladecase zu. Die Service-Preise erhöhen sich somit um vier Euro.

Kommentar verfassen