Apple Store Schildergasse lädt ein: Neues Ladengeschäft in Kölner Innenstadt eröffnet - Hack The Mac

Apple Store Schildergasse lädt ein: Neues Ladengeschäft in Kölner Innenstadt eröffnet

[ad_1]

Seit heute Früh um 10 Uhr ist es so weit. Der iPhone-Hersteller aus Cupertino hat im Zentrum der Kölner Innenstadt einen neuen Apple Store eröffnet. Zum „Opening“ an der Adresse Schildergasse 1-9 am Neumarkt wurden viele Besucher erwartet und tatsächlich hat die Metropole Apple nicht im Stich gelassen. Einige Apple-Fans hatten schon am Mittwoch Ihre Zelte vor dem Ladengeschäft aufgeschlagen, nur um heute die ersten Besucher sein zu können.

Natürlich zeigt Apple seinen Kunden heute auch erstmals die neuen Produkte wie das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in der RED-Edition, sowie die neuen iPads und neue Armbänder für die Apple Watch.

Zahlen und Fakten zum Apple Store in der Schildergasse

An der Adresse Schildergasse 1-9 in 50667 Köln ist ab sofort in der Kölner Innenstadt der zweite Apple Store der Stadt zu finden. Es ist der 15te Apple Store innerhalb Deutschlands und der 111te innerhalb Europas. Weltweit betreibt Apple seit heute 493 Ladengeschäfte.

In Deutschland beschäftigt Apple mittlerweile über 2.000 Mitarbeiter. Das Team von Apple in der Schildergasse umfasst über 179 Mitarbeiter aus 16 verschiedenen Nationen, darunter erfahrene Teammitglieder und auch neue Kollegen. Diese sprechen 14 unterschiedliche Sprachen, darunter Chinesisch, deutsche Gebärdensprache oder Türkisch.

Für das Interieur des Ladengeschäfts wurde in Teilen ebenfalls auf deutsche Unternehmen gesetzt. So stammt die gläserne Treppenkonstruktion von der in Bayern ansässigen Firma sedak.

Die im Apple Store verwendeten Möbel stammen größtenteils von der Firma Dula aus Dortmund. Von den über 1.000 Beschäftigten im Ruhrgebiet arbeiten ungefähr 150-200 ausschließlich für den Bedarf von Apple. Denn das Unternehmen setzt die in Deutschland gefertigten Möbel zum Teil auch an anderen Standorten ein. Einige der „Avenue“-Wände für das neue Store-Konzept, sowie rund 200 Konferenztische für den Apple Park in Kalifornien stammen von Dula.

Zur Architektur des Apple Store Schildergasse

Das Ladengeschäft in der Kölner Innenstadt erstreckt sich über zwei Etagen. Man hat das Gebäude an der Schildergasse umfassend renoviert und die historische Fassade wiederhergestellt. In beiden Stockwerken wurden neue, in Bronze gefasste Fenster installiert. Die Innenwände und Säulen sind in warmem Grau verkleidet. Das Material, ein Bateig Kalkstein, stammt aus Portugal. Zudem hat der iPhone-Hersteller in der „großen Halle“ eine doppelte Deckenhöhe eingerichtet, sowie eine hängende und kreisförmige Treppenkonstruktion aus Glas installiert. Sie können sich davon, wenn Sie nicht vor Ort sein können, auf unseren zahlreichen Fotos im Artikel selbst ein Bild machen.

Services bei Apple Schildergasse

In jedem Apple Store bekommen Sie als Besucher eine ganze Reihe kostenloser Services angeboten. Allein ungefähr die Hälfte der Fläche wird den Bereichen Bildung und Support gewidmet. Jeder Käufer kann vor Ort ein persönliches Setup erfahren, mit der individuellen Einrichtung seines Produkts. Zudem erhalten Sie von „Geniuses“ kostenlose technische Beratung und Unterstützung bei Ihren Fragen.

Darüber hinaus bietet der Store tägliche kostenlose Workshops. Sie werden beispielsweise noch heute drei Workshops zu Apple Music (13:00 bis 14:00 Uhr), dem Fotografieren mit dem iPhone (15:00 bis 16:00 Uhr) und zur Aufnahme von Videos mit dem iPhone (17:00 bis 18:00 Uhr) nachvollziehen können. Generell bieten Apple Stores ein wechselndes Programm, von Grundlagentrainings bis hin zu anspruchsvollen Workshops.

Wenn Sie wissen, wonach Sie suchen, müssen Sie im Apple Store Schildergasse nicht an langen Schlangen anstehen, sondern können mit der Apple Store App auf Ihrem iPhone Ware einfach abscannen und sie darüber direkt bezahlen („Self-Checkout“). Wie für Apple üblich steht auch in diesem Store den Kunden kostenlos Wi-Fi zur Verfügung.

Das „Renew-Programm“ sieht vor, dass Sie Geräte wie Smartphone, Tablets oder Computer bei Apple im Store abgeben und recyceln lassen können. Der iPhone-Anbieter nimmt Ihre Altgeräte unter Umständen sogar in Zahlung.

Neuheiten im Store Konzept in Köln

Apple wäre nicht Apple, wenn es an seinem Store-Konzept nicht immer auch feilen würde. Die erste Neuheit, die Sie in der Kölner Innenstadt live erleben können wird „The Avenue“ genannt. Diese betrifft die Auslage von Waren im Geschäftsraum und ist inspiriert von Schaufenstern entlang eines Boulevards, die sich mit der Jahreszeit dynamisch verändern. Sie finden vor Ort interaktive, themenbezogene „Fenster“, in denen die Produkte und Services von Apple zum Leben erweckt werden. Dies geschieht einerseits durch Interaktion mit der Technik, andererseits durch kreative Experten, die an speziellen „Schaufenstern“ mit Rat und Tat zur Seite stehen, falls Sie wissen wollen, wie auch Sie mit Ihren Apple-Geräten künstlerisch tätig sein können. Last but not least gibt es in der „Avenue“ auch Schaufenster mit Zubehörprodukten, die Sie ausschließlich bei Apple kaufen können.

Die zweite Neuheit wird „The Boardroom“. Dies ist eine Anlaufstelle des Apple-Business-Teams. Sie erhalten hier praxisnahe Beratung und Trainings für Unternehmer, Entwickler und andere kleine und mittlere Geschäftskunden.

Eine dritte Neuheit schließlich, die Sie bei Apple Schildergasse erleben können ist „The Forum“. Es soll ein lebhafter Treffpunkt sein, der zum Lernen und Entdecken einlädt. Im Zentrum des Forums steht eine Videowand mit 6K Auflösung. Daran werden Präsentationen vorgeführt, auch im Rahmen von Kundenworkshops. Zudem finden im Forum ganzjährig Programme für Kinder statt.

Kommentar verfassen